Sonntag, 4. Juni 2017

Secret Fire Dilogie - C. J. Daugherty / Carina Rozenfeld


Autor C. J. Daugherty / Carina Rozenfeld
erschienen 22.08.2016
Format Hardcover
Seitenanzahl 448 Seiten
Preis jeweils 18,99€
ISBN 9783789133398


Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sasha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sasha zu opfern?


Die Secret Fire Dilogie hatte ich schon etwas länger im Auge habe ihr aber nie wirklich meine volle Aufmerksamkeit geschenkt. Bis vor einiger Zeit, da habe ich sie einfach mit genommen.

Teil 1 war für mich richtig toll. Es war sehr spannend und humorvoll. Ich konnte das Buch so gut wie nicht aus der Hand legen. Was bei Teil 2 leider nicht so der Fall war. Ich fand es an manchen Stellen sehr lang gezogen und irgendwie konnte die Spannung von Teil 1 nicht auf Teil 2 übergreifen. Auch Taylor ist mir so langsam auf die Nerven gegangen mit ihrer Unsicherheit. Ich kann sehr gut verstehen das sie im ersten Teil sehr geschockt war von den ganzen Informationen und das sie anfangs das alles nicht wahr haben wollte. Aber nach dem doch einige Tage vergangen sind und sie sehen konnte was sie eigentlich alles schaffen kann immer noch so unsicher zu sein ist doch ein wenig nervig in meinen Augen.

Hätte sie ein wenig mehr Mut gehabt wären vielleicht einige Dinge anders gelaufen aber gut ich denke mir mal das war ja alles genau so gewollt von den Autoren. Nichts des so trotz war es eine tolle Dilogie.

Es war mal etwas neues auch wenn es mit Magie zu tun hat, es war eine ganz neue Art der Magie. Was ich persönlich sehr spannend fand.

Man sollte die Secret Fire Dilogie auf jeden Fall mal näher ansehen. Auch wenn Teil 2 nicht so gut wie Teil 1 ist musste ich oft lachen vor allem in Teil 1.

Der Schreibstil ist auch sehr einfach, das einzige was ein wenig stocken lässt sind die vielen französischen Wörter aber die meisten werden aufgeklärt und einige wenige denke ich versteht man auch ganz gut so ohne ein Wörterbuch zu benutzen.

Ich gebe der Reihe 4 von 5 Sternies

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen