Sonntag, 23. April 2017

LIZA von Caro Line



Autor Caro Line
erschienen 24.03.2017
Seitenanzahl 228 Seiten
Format E-book
Preis 2,99€
ISBN 9783947115013



»Herr Schuster«, begann er. »Die Auswertung des MRTs ergab, dass Sie in Ihrer Hüfte einen Tumor haben … Es besteht der Verdacht auf Knochenkrebs.« Diese Schreckensdiagnose verändert das Leben der schwangeren Liza schlagartig. Täglich muss sie mit ansehen, wie sich der Zustand ihres Mannes verschlechtert und er letztlich den Kampf gegen den Krebs verliert. In ihrer tiefen Trauer macht sie eine Entdeckung, die sie nicht nur in Gefahr bringt, sondern auch über die Landesgrenze hinaus. Wie soll man weiterleben, nachdem der geliebte Ehemann aus dem Leben gerissen wird? Was, wenn sich herausstellt, dass man ihn eigentlich gar nicht kannte? Und welche Rolle nimmt der Psychologe ein? Eine dramatische Geschichte für Frauen und Männer, die in der heutigen Zeit nicht alltags fremd ist.


...Wie viel Leid kann ein einzelner Mensch ertragen?

Liza hat von Anfang an mit einem Schicksalsschlag nach dem anderem zu kämpfen. Sie leidet Höllenqualen und ist kurz davor sich aufzugeben. Aber ihre Freunde Paul und Tom lassen dies nicht zu und kämpfen um ihre Freundin. Was ich sehr bemerkenswert finde, Paul und Tom sind immer für sie da egal in welcher Lebenslage. 

Von Anfang bis Ende steckt soviel Gefühl in der Geschichte. Man leidet und fiebert richtig mit. Man kommt gut in die Geschichte rein und wird sofort mit dem ersten Schicksalsschlag von Liza konfrontiert. Man fängt an sich zu fragen wie würde ich reagieren? 
Und das finde ich bei Geschichten immer besonders toll wenn die Geschichte zum Nachdenken anregt. Wie würdet ihr reagieren wenn euer Partner oder Partnerin plötzlich die Diagnose Knochenkrebs bekommen würde? 

Ich würde wahrscheinlich genau wie Liza enden. 

Da in der Geschichte eine Katastrophe die nächste Jagt finde ich kommen manche Momente ein wenig zu kurz. Man hätte sie ein wenig ausführlicher beschreiben können.
Zum Schluss hin als die "erotische" Zene kommt war ich anfangs kurz geschockt. Da erst die ganze Zene nur umschrieben wurde und leicht angedeutet und auf der nächsten Seite wurde es auf einmal zu einem richtigen Erotik Roman. Da wurden die Dinge dann auf einmal total versaut beschrieben.
Um es mal so zu beschreiben von einem FSK 12 ging es plötzlich bergauf zu FSK 16 oder 18 je nach dem wie man selbst das beurteilt. :)

Trotz des kurzen Schock Moments gebe ich 4 von 5 toxic skulls





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen