Mittwoch, 10. Mai 2017

Mitmach - Mittwoch #013 Selfpublisher vs. Verlagsautor


Hallo meine lieben ❤

Heute geht es um das Thema Selfpublisher vs. Verlagsautor.
Was ist besser?

Ich glaube seinen Weg wird man bestimmt mit der Zeit finden wenn man beim schreiben ist denn, dann merkt man ganz bestimmt in welche Richtung das alles führen soll.

Wenn man sein Buch über einen Verlag herausbringt ist es so das man nicht in allem mit reden kann. Es gibt im Verlag extra Menschen die für die Promotion verantwortlich sind, welche die das Cover designen oder teile des Covers. Man verliert ein Stück weit einen Teil seines eigenen "Babys"

Wenn man das Buch von A-Z allein herausbringen möchte, ist es mit viel Arbeit und auch mit Kosten verbunden. Wenn man sich dazu entschließt nicht nur ein E-book heraus zu bringen sondern auch noch eine gedruckte Version kann das schon ins Geld gehen je nach dem wie aufwendig man es haben möchte. Hinzu kommt die Promotion, kleine Goodies wie Lesezeichen und der gleichen müssen auch alles selbst finanziert werden. Im Gegenzug dazu hat man aber alle Freiheiten der Welt was das Buch betrifft man kann sein eigenes Cover gestalten die Promotion selbst führen, solange schreiben wie man möchte da keine Fristgerechten Abgabe Termine eingehalten werden müssen.

Ich finde es schade das viele gute Geschichten nicht genug Aufmerksamkeit bekommen weil sie von Selfpublishern raus gebracht wurden. Bei manchen ist es so das man eine Kleinigkeit dazu zahlen soll, was verständlich ist da mit diesem Buch der Lebensunterhalt anderer bezahlt wird.
Wir sollten vielleicht öfter einmal ein Auge auf die Werke werfen die nicht all zu große Aufmerksamkeit bekommen, sie können auch wahnsinnig tolle Geschichten erzählen. Vielleicht ist sogar der ein oder andere große Hit dabei.

So nun genug von mir.
Nicht das ihr noch einschlaft weil ich euch mit einem riesen Text erschlage.

Was sind eure Erfahrungen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen