Sonntag, 9. Oktober 2016

Plötzlich Banshee von Nina MacKay


Autor Nina MacKay
Verlag Piper
erschienen 01.08.2016
Seitenanzahl 317 Seiten
Format E-book
Preis 12,99
ISBN 978-3-492-97550-6


Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?



Ich weiß gar nicht so recht was ich zu diesem Buch sagen soll.

Das Cover ist echt Wahnsinnig hübsch.

Der Schreibstil ist lässig und cool gehalten. 

Aber mich hat das Buch leider nicht zu 100% gepackt. Ich weiß nicht woran es lag. Für mich haben sich die ersten 200 Seiten sehr schleppend durch gezogen. Die letzten 100 Seiten waren dafür sehr spannend aber irgendwie auch voraus schaubar, man konnte immer erahnen was als nächstes passieren würde. Aber trotz allem gab es so super lustige Stellen im Buch wo ich jedes mal Tränen in den Augen hatte vor lachen. 

Vielleicht lag es auch daran das ich eine leichte leseflaute hatte und deswegen die Geschichte mich nicht zu 100% überzeugt hat 

Ich gebe 3 von 5 Sterne