Freitag, 30. September 2016

Lesemonat September

Calendar Girl verführt #1

Sterne: 5 von 5 

Der Mega-Bestseller aus den USA: Millionen Leserinnen folgen Mia durch ein Jahr voller Abenteuer und Leidenschaft. Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar.

Calendar Girl berührt #2

Sterne: 5 von 5


»Warum fühlst du dich allein, wenn du gerade einen Auftrag hast?«, fragte er. Ich kuschelte mich in seine Arme. »Ich schlafe nicht mit all meinen Kunden, Alec.« Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig - und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin - mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr...

Rubinmond

Sterne: 4 von 5

Eine verbotene Liebe durch die Jahrhunderte. Seit Menschengedenken sind Seelenwächter auf der Jagd nach Wiedergängern, die das Seelenwachstum der Menschen stören und ihre Seelen stehlen wollen, um sie für ihre Zwecke zu missbrauchen oder sie in ihresgleichen zu verwandeln und damit in die Verdammnis zu stürzen. Die junge Faye hat, soweit sie zurückdenken kann, seltsame Träume, in denen stets derselbe junge Mann vorkommt. Sie spürt, dass etwas sie mit dem geheimnisvollen Traum-Mann verbindet und lässt sich in Hypnose versetzen, um mehr über ihre beängstigenden, real wirkenden Träume und den Unbekannten herauszufinden. Faye ahnt nicht, was sie damit in Gang setzt – denn der Mann ihrer Träume existiert tatsächlich, und die Liebe zu ihm begleitet Fayes Seele bereits durch die Jahrhunderte. Doch er ist nicht wie sie, sondern ein unsterblicher Vampir. Der für Fayes Schutz zuständige Seelenwächter setzt alles daran, diese Liebe zu zerstören, denn eine Verbindung zwischen Mensch und Vampir ist tabu. Doch Faye bricht die Regeln und nimmt den Kampf um ihre Seele auf.


Nothing more

Sterne: 5 von 5


Alle Welt findet Landon lieb und freundlich, hilfsbereit und nett. Für Hardin Scott ist er der größte Langweiler, und Tessa hält ihn einfach nur für einen Goldschatz.










Die Insel der besonderen Kinder

Sterne: 5 von 5

Ransom Riggs' Bestseller "Die Insel der besonderen Kinder" in der Filmausgabe zur Verfilmung von Tim Burton Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Aber was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Schauergeschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es die Insel wirklich gibt. Er macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freundschaften schließt, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt…


Goddess of Poison - Tödliche Berührung

Sterne: 5 von 5



Die siebzehnjährige Twylla ist kein Mädchen wie jedes andere: Sie ist die Verkörperung der Großen Göttin und wird als solche im ganzen Land verehrt - außerdem ist es ihr bestimmt, einmal den Kronprinzen zu heiraten. Doch ihr göttliches Schicksal bringt auch eine schreckliche Verpflichtung mit sich: Jeden Monat muss sie tödliches Gift trinken, gegen das nur sie, als göttliche Inkarnation, immun ist. Doch jeder, der Twylla berührt, wird von dem Gift infiziert und stirbt. Twylla ist der einsamste Mensch der Welt. Wer kann schon ein Mädchen lieben, das regelmäßig Verbrecher und Verräter durch seine Berührung hinrichtet? Vor der alle erschrocken zurückweichen, sobald sie einen Raum betritt? Sogar der Kronprinz, der ja einmal ihr Mann werden soll, meidet sie. Doch alles ändert sich, als Twylla ein neuer Wächter zur Seite gestellt wird. Mit frechem Grinsen und unangemessenen Bemerkungen zieht der junge Mann alles, woran Twylla geglaubt hat, in Zweifel. Ist ihre Heirat mit dem Prinzen wirklich vom Schicksal vorherbestimmt? Ist sie tatsächlich die Verkörperung einer Gottheit? Und nicht zuletzt: Was hat es mit dem schrecklichen Gift auf sich, das auf alle, außer auf Twylla, eine tödliche Wirkung hat? Nach und nach deckt Twylla mit Hilfe ihres charmanten Beschützers eine mörderische Intrige auf, die die Grundfesten des gesamten Landes Lormere ins Wanken bringt…

Harry Potter und das verwunschene Kind

Sterne: 5 von 5
Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück! Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Das Stück feiert am 30. Juli 2016 im Londoner West End Premiere. Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet...


Mein Highlight

Mein Highlight im September war Harry Potter und das verwunschene Kind. Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut. Ich habe es innerhalb von 5 Stunden durch gelesen gehabt, da ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte.
Meine Rezension dazu findet Ihr hier.


Donnerstag, 29. September 2016

Goddess of Poison - Tödliche Berührung von Melinda Salisbury




Autor Melinda Salisbury
Verlag Bloomoon
erschienen 19.09.2016
Seitenanzahl 352 Seiten
Reihe Ja, Band 1
Format Hardcover
Preis 17,99€
ISBN 978-3-8458-1513-8


Die siebzehnjährige Twylla ist kein Mädchen wie jedes andere: Sie ist die Verkörperung der Großen Göttin und wird als solche im ganzen Land verehrt - außerdem ist es ihr bestimmt, einmal den Kronprinzen zu heiraten. Doch ihr göttliches Schicksal bringt auch eine schreckliche Verpflichtung mit sich: Jeden Monat muss sie tödliches Gift trinken, gegen das nur sie, als göttliche Inkarnation, immun ist. Doch jeder, der Twylla berührt, wird von dem Gift infiziert und stirbt.



Das Cover ist wunderschön.

Ich hatte schon einmal angefragt ob ich das Buch rezensieren dürfte. Leider hatte es beim ersten Mal nicht geklappt. Doch beim 2 Mal hatte ich mehr Glück wie ihr sehen könnt.

Die Geschichte lässt sich gut lesen auch wenn sie sehr mittelalterlich gehalten ist und einige Wörter drinnen vorkommen die heut zu Tage nicht mehr so geläufig sind. Es ist eine Geschichte mit sehr vielen Emotionen, man findet von allem etwas.
Es ist eine sehr komplexe und gut ausgedachte Intrigen Geschichte, die sich erst ganz zum Schluss wirklich aufklären lässt. Was ich persönlich sehr toll finde so hat man genug Zeit zum spekulieren. Das einzig traurige was ich an der Geschichte finde ist das Ende zwischen Twylla und Lief. Ich dachte Anfangs es würde eine tolle Happy End Geschichte werden, doch so kam es nicht. Was aber auch mal spannend ist zu lesen, es kann eben nicht immer ein Happy End geben.

Ich gebe 5 von 5 Sternen

Samstag, 24. September 2016

Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs


Autor Ransom Riggs
Verlag Knaur Verlag
erschienen 02.11.2011
Seitenanzahl 416 Seiten
Format Taschenbuch
Preis 12,99€
E-book 9,99€
ISBN 978-3-426-51075-5


Die Insel. Die Kinder. Das Grauen. Bist du bereit für dieses Abenteuer?

Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor - doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben - und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob fast erwachsen und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt...


Ich habe mir das Buch gekauft weil ich es oft auf Instergram und facebook gesehen habe. Ich wusste nicht was für ein Buch es ist oder um was es in dem Buch geht.
Am Anfang war ich etwas verwirrt und dachte ich habe eine falsche Entscheidung getroffen. Aber so war es nicht. Man muss sich wirklich ganz und gar auf die Geschichte einlassen und den Mut haben einfach weiter zu lesen. Der Anfang ist wirklich etwas verwirrend aber es wird alles Stück für Stück aufgeklärt.
Die Bilder die im Buch vorhanden sind und die besonderen Kinder zeigen haben mir Anfangs doch ein wenig Angst gemacht aber wenn man jeden einzelnen von Ihnen erst einmal kennen lernt, sind sie die treuesten Freunde die man sich nur wünschen kann.
Die besonderen Kinder sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich hoffe bei euch wird es auch der Fall sein. Ich freue mich schon auf die nächsten Abenteuer mit Ihnen.

Ich gebe 5 von 5 Sternen *****

Freitag, 23. September 2016

Rezension zu der Angstmann von Frank Goldammer



Autor Frank Goldammer 
Verlag dtv premium
erschienen 23.09.2016
Seitenanzahl 334 Seiten
Format Taschenbuch
Preis Taschenbuch 15,90€
E-book 12,99€
ISBN 978-3-423-26120-3



Dresden 1944.


Eine Stadt in Trümmern.

Ein Brutaler Frauenmörder wird gejagt.

Der erste Fall für Kriminalinspektor Max Heller

Dresden 1944: Kriminalinspektor Heller ist in den Wirren des letzten Kriegswinter einem grausamen Frauenmörder auf der Spur, der die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt. Nicht nur sein Vorgesetzter legt ihm bei seinen Ermittlungen Hindernisse in den Weg. In der beispiellosen Bombennacht am 13. Februar 1945 kommt es zum dramatischen Höhepunkt...



Man bekommt nochmal eine ganz andere Sicht aus der damaligen Zeit. Es hat sich angefühlt als wäre ich mitten drin. Es ist so gut beschrieben. So viele kleine Details die die Geschichte zum leben erwecken. Die Geschichte um den Angstmann ist auch wahnsinnig spannend man weiß einfach nicht wer oder was es ist. Ständig ist man am rätseln wer es sein könnte.
Aber mit dem Ende hätte ich nicht gerechnet. Ich hätte gedacht das es jemand anderes war. Aber ich freue mich sehr für Max das er eine gute Zukunft vor sich hat. Und ich freue mich das Max und seine Frau nun wissen was mit ihren 2 Söhnen ist.


Ich gebe 5 von 5 Sternen *****

Samstag, 17. September 2016

Rezension zu Nothing more von Anna Todd


Autor Anna Todd
Verlag Heyne Verlag
erschienen 12.09.2016
Seitenanzahl 319 Seiten
Format Taschenbuch
Preis 12,99€
ISBN 978-3-453-41970-4



>>When he falls in Love, he loves too Hard<< 
New York ist anders als alles, was Landon bisher kannte. Aber er hat einen netten Job, liebt die Uni und kann seiner Exfreundin Dakota zum Glück aus dem Weg gehen.

Als Landon sich plötzlich zwischen zwei schönen Frauen wiederfindet, ist es das totale Chaos. Aber extrem aufregend. Fast wie eine sucht. Es wird sich schon irgendwie regeln, doch der Weg dahin ist vermutlich ... ziemlich crazy.


Es ist so wundervoll endlich auch mal Landon richtig kennen zu lernen. Er spielt neben Tessa und Hardin auch eine wichtige Rolle in der Geschichte. Ich finde es so toll das ihm in Nothing more und Nothing less soviel Aufmerksamkeit gewidmet wird. Es ist interessant Landons "dunkle" Seite kennen zu lernen. Was er fühlt, was er denkt, wie er wirklich tickt. Er ist eben nicht nur der nette junge von neben an.
Wer die After Reihe und Before us gelesen hat sollte auch unbedingt Nothing more und Nothing less (erscheint am 14. November 2016) lesen. Ich bin sehr begeistert. So wird Landon einem immer Sympatischer.

Ich gebe 5 von 5 Sterne *****

Donnerstag, 15. September 2016

Rezension zu Rubinmond von Nadine Stenglein


Autor Nadine Stenglein
Verlag Fabylon Verlag
erschienen 01.09.2016
Seitenanzahl 268 Seiten (Taschenbuch)
             284 Seiten (e-book)
Format e-book
Preis 4,49€ (e-book)
                14,90€ (Taschenbuch)
ISBN 978-3-943570-68-7


>> Eine verbotene Liebe durch die Jahrhunderte. <<

Seit Jahrtausenden sind Seelenwächter auf der Jagd nach Wiedergängern, die das Seelenwachstum der Menschen stören und Seelen stehlen, um sie in ihresgleichen zu verwandeln und damit zu verdammen.
Die junge Faye hat häufig beunruhigende Träume, in denen stehts derselbe junge Mann vorkommt. Sie lässt sich in Hypnose versetzten, um mehr über den Unbekannten herauszufinden. Faye ahnt nicht, was sie damit Gang setzt - denn der Mann ihrer Träume existiert tatsächlich, und die Liebe zu ihm begleitet Fayes Seele bereits durch die Jahrhunderte. Doch er ist nicht wie sie, sondern ein unsterblicher Vampir.
Der für Fayes Schutz zuständige Seelenwächter setzt alles daran, diese Liebe zu zerstören, denn eine Verbindung zwischen Mensch und Vampir ist tabu.
Doch Faye bricht die Regeln und nimmt den Kampf um ihre Seele auf.


Auf das Buch bin ich durch Instergram gestoßen. Ich fand das Cover total ansprechend und auch der Klappentext hat sehr interessant geklungen. Ich habe dann all meinen Mut zusammen genommen und beim Fabylon Verlag nachgefragt ob ich das Buch rezensieren darf. Wie ihr seht hat es sich gelohnt nach zu fragen. An dieser Stelle vielen lieben Dank an den Fabylon Verlag.

Leider muss ich sagen das die Geschichte mich persönlich nicht zu 100% fasziniert hat. Die Geschichte ist gut keine Frage und es lohnt sich wirklich sie zu lesen denn es ist eine Geschichte um eine wahnsinnig starke nie endenden Liebe zwischen zwei wundervollen "Menschen". Eine Geschichte zwischen Vampiren, Seelenwächter und Menschen die es so noch nicht gab. 

Zum Schluss hin hatte ich sehr gehofft das es doch noch ein positives Ende geben würde und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist ein wundervolles Ende und ich muss sagen auch wenn die Geschichte mich nicht direkt umgehauen hat werde ich Faye und James immer im Herzen tragen. 

Ich gebe 4 von 5 Sternen

Samstag, 10. September 2016

Rezension zu Calendar Girl Band 2 berührt



Autor Audrey Carlan
Verlag Ullstein Verlag
erschienen 12.08.2016
Seitenanzahl 409 Seiten
Format Taschenbuch
Preis 12,99€
ISBN 978-3-548-28885-7


>>Warum fühlst du dich allein, wenn du gerade einen Auftrag hast? <<, fragte er. Ich Kuschelte mich in seine Arme.
>>Ich schlafe nicht mit all meinen Kunden, Alec.<<

Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig - und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin. Und mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie bald mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr...



Ich finde Band 2 Genau so gut wie Band 1.
Was ich sehr lieben gelernt habe sind die Abschnitte in denen die SMS zwischen den verschiedenen Charakteren dargestellt werden. Am Unterhaltsamsten finde ich die Gespräche zwischen Mia und ihrer besten Freundin Ginelle. Wer wünscht sich nicht so eine gute Freundin zu haben?
Ich freue mich schon wahnsinnig auf Band 3 da ich unbedingt wissen möchte wie es mit Wes und Mia weitergeht. Ich wünsche mir für die beiden eine gemeinsame Zukunft aber wer weiß vielleicht entscheidet Mia sich am Schluss ja doch ganz anders. Es wird auf jeden Fall spannend.
Mein Highlight in Band 2 war für mich der Mai mit Tai Niko. Einen sehr tollen Freund den Mia für´s Leben gewonnen hat. 

Montag, 5. September 2016

Calendar Girl verführt Band 1 - Audrey Carlan




Autor Audrey Carlan
Verlag Ullstein
erschienen 27.06.2016
Seitenanzahl 368 Seiten
Format Taschenbuch
Preis 12,99€
ISBN 978-3-548-28884-0


Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar. Ihr Vater konnte seine Spielschulden nicht begleichen. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Escort-Girl buchen. Für 100.000 Doller pro Monat - leicht verdientes Geld! Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals. Doch als sie ihrem ersten Kunden gegenüber steht, ist schnell klar: Zwischen ihr und Wes knistert es gewaltig. Vor den beiden liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Aber Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr, Januar...



Ich hatte die Wahl zwischen Calendar Girl und Elanus von Ursula Poznanski... Wie ihr sehen könnt wurde es Calendar Girl mit der Aussage meines Freundes "es ist Pink". 

Ich wusste nicht genau um was es in der Geschichte geht ich habe den Klappentext nur kurz überflogen. Die Geschichte um Mia Saunders ist so gut das ich keine 2 Tage später wieder im Laden stand und mir den 2 Teil dazu gekauft habe. Eine wahnsinnig angenehme Geschichte. Sie ist lustig verführerisch und heiß. Eine Geschichte zum dahin schmelzen Perfekt für den spät Sommer.
Das Highlight für mich war der März.

Ich gebe 5 von 5 Sternen